Bei der Überreichung der Urkunde waren dabei (v.l.n.r.) Bürgermeister Rolf Holzleitner, Wirtschaftsförderin Andrea Mayer, Landrat Heinrich Trapp, Frau Hochholzner sen., Frau Silke Holzner, Regierungspräsident Heinz Grunwald und Geschäftsführer Niederbayern-Forum Michael Kliebenstein

Bayernpark in Reisbach ist Top-Unternehmen

Das Unternehmen im Kreis Dingolfing-Landau ist vom Niederbayern-Forum e.V. zum TOP-Unternehmen Niederbayerns ausgezeichnet worden.

Reisbach. Der Bayernpark bei Reisbach hat sich zu einer touristischen Attraktion entwickelt, die Urlauber aus Nah und Fern anlockt. Der Freizeitpark versteht sich als Angebot für die gesamte Familie und bietet auf einer Fläche von 400.000 qm insgesamt 80 Attraktionen. Nun wurde der Bayernpark vom Niederbayern-Forum e.V. mit Sitz in Landshut als Top-Unternehmen ausgezeichnet.

Regierungspräsident Heinz Grunwald hob bei der Überreichung des Preises die wirtschaftliche Stärkung der Region durch den Bayernpark hervor. „Der Bayern-Park ist einer der größten Touristenattraktionen in Niederbayern. Er ist Teil der Erfolgsgeschichte des niederbayerischen Tourismus. Solche Zugpferde wie der Bayern-Park sind für unsere Region wichtig, um weiterhin erfolgreich sein zu können.“

Gegründet wurde das Unternehmen von der Familie Hochholzer im Jahre 1985. Es begann zunächst mit der Zucht von Rot- und Damwild beim familieneigenen Bauernhof. Nach und nach kamen weitere Tiere hinzu und auch kleinere Fahrgeschäfte für Kinder. Der Park wurde bald beliebtes Ausflugsziel von Familien in der Region. 1991 wurde der von Silke Holzner geführte Park schließlich in Bayernpark umbenannt und lockt Besucher mit immer neueren Attraktionen an. Diese Attraktionen werden von durchschnittlich 350.000 Personen pro Jahr besucht. Knapp 90 Mitarbeiter im Jahresdurchschnitt finden im Freizeitpark eine Beschäftigungsmöglichkeit.

Landrat Heinrich Trapp würdigte den Unternehmergeist von Silke Holzner. Das  Familienunternehmen sei ein wichtiger Arbeitgeber und Wirtschaftsfaktor in der Region. “Der Bayernpark ist mittlerweile wichtiger Arbeitgeber in der Region und zieht als touristische Attraktion Gäste an, die den Besuch des Freizeitparks mit einem Urlaub in unserem Ferienland verbinden. So ist der Bayernpark auch eine enorme Bereicherung für die hiesige Gastronomie und Hotellerie.“
Silke Holzner bedankte sich für die Auszeichnung und ehrenden Worte.

Hoher Innovationsfaktor, wirtschaftliches Wachstum und starke regionale Verwurzelung, das sind die Kriterien, die für die Auszeichnung „Top-Unternehmen“ vom Niederbayern-Forum e.V. erforderlich sind. Auch das Kriterium „Familienfreundlichkeit“ spielte bei der Entscheidung für die Auszeichnung eine Rolle, teilte der Geschäftsführer des Niederbayern-Forums Michael Kliebenstein anlässlich der Überreichung der Urkunde mit. „Der Bayernpark ist als Standortvorteil für Niederbayern nicht zu unterschätzen, weil wir Familienfreundlichkeit für unseren Wirtschaftsstandort als ein wichtiges Kriterium sehen.”

Für jede Altersgruppe und jeden Geschmack ist bei den Angeboten etwas dabei. Von der beschaulichen Kindereisenbahn für die Kleinsten, Sommerrodelbahn, verschiedenen Wasserfahrgeschäften bis hin zur aktionsreichen Achterbahn, die für Adrenalin sorgt. Abgerundet wird das Angebot von einem Tierpark, einer Falknerei mit Flugvorführungen und einem Tierlehrpfad. Auch bauliche Attraktionen werden den Besuchern geboten. Eine Kirche im Barockstil, die auch im Inneren besucht werden kann, ein Nachbau eines historischen Rottaler Stockhauses sowie ein Nachbau eines für den Bayerischen Wald typischen Bauernhauses.

Zur Webseite Bayernpark in Reisbach

 


DOWNLOAD PRESSEMATERIAL:

- Presse-Bild als jpg
(Foto: Bayernpark | Niederbayern-Forum)

- Pressetext (Word)

Quellbeleg erbeten!