Bei der Überreichung der Urkunde zum TOP-Unternehmen des Monats v.l.: Herr Otto Pilz, Leiter Wirtschaftsförderung, LRA Kelheim Herr Michael Kliebenstein, Leiter der Geschäftsstelle Niederbayern-Forum Herr Landrat Dr. Hubert Faltermeier Frau Gabriele Bauer, Sonnenstrom Bauer GmbH & Co. KG Herr Johann Bauer, Sonnenstrom Bauer GmbH & Co. KG, Inhaber und Geschäftsführer Herr Bgm. Horst Hartmann, Stadt Kelheim Frau Martina Wimmer, LRA Kelheim Herr Dr. Jürgen Weber, Bereichsleiter Wirtschaft,

Sonnenstrom Bauer GmbH & Co. KG ist TOP-Unternehmen des Monats

Das Unternehmen Sonnenstrom Bauer GmbH & Co.KG aus dem Landkreis Kelheim ist vom Niederbayern-Forum als Unternehmen des Monats ausgezeichnet worden.

2001 wurde die Firma von Johann Bauer zunächst als Einzelunternehmen gegründet. Photovoltaikanlagen sind das Kerngeschäft der Firma Sonnenstrom Bauer. Schon bald reichte die Werkstatt im Privathaus von Familie Bauer nicht mehr für eine schnell wachsende Produktion aus, was zur Folge hatte, dass die Firma in die Hemauer Straße nach Kelheim umzog. Dort wurde das Geschäftsfeld 2006 um die Abteilung regenerativer Heizungsbau erweitert.

Die gesetzlich garantierte Einspeisevergütung in der Photovoltaik trug dazu bei, dass die Firma überproportional wuchs und weitere Mitarbeiter eingestellt werden mussten. 2008 entschloss man sich zu einem Neubau in Kelheim, Am Kastlacker 11. Im April 2009 zog die Firma in ihr neues Domizil. Im Vordergrund der Produktentwicklung steht heute die effektive Nutzung von Energie im Privathaushalt sowie im Gewerbe. Vor allem im gewerblichen Bereich erarbeitet Sonnenstrom Bauer innovative Energiekonzepte.

Am 16.04.2010 fand die Einweihungsfeier des neuen Firmengeländes statt. Fertiggestellt waren ein Bürogebäude sowie eine große Lagerhalle. Seit Januar 2012 firmiert das Unternehmen als Sonnenstrom Bauer GmbH & Co. KG

Landrat Dr. Hubert Faltermeier:
Die Aufgaben im Energiebereich werden heute immer anspruchsvoller und verlangen nach innovativen Konzepten. Es freut mich besonders, dass Sonnenstrom Bauer für dieses Aufgabengebiet ständig neue MitarbeiterInnen aus dem Raum Kelheim ausbildet. Bei steigenden Anforderungen legt das Unternehmen großen Wert auf gute Ausbildung und sucht ständig interessierte Jugendliche, die den Beruf des Elektronikers, Fachrichtung Gebäudetechnik, erlernen möchten. Das ist eine riesige Chance für eine Zukunft und Karriere in Niederbayern.“

Michael Kliebenstein, Geschäftsführer Niederbayern-Forum e.V.: „Sonnenstrom Bauer ist deshalb ein so interessantes Unternehmen für Niederbayern, weil es sich mit der Erzeugung und effektiven Nutzung von regenerativen Energien beschäftigt und in der Lage ist, Energieflüsse zu visualisieren, durch innovative Regeltechnik ungleiche Lasten zu regeln, zu speichern und zu steuern und effektive gewerbliche Lösungen anzubieten. Diese neue Technologie ist eine der wichtigsten Herausforderungen unserer Zeit im Energiesektor“.

Geschäftsführer Johann Bauer: „Im April 2012 beschloss die Regierung eine drastische Kürzung der Einspeisevergütung für Solarstrom. Das hat natürlich auch uns betroffen. Überhaupt hat der in den letzten Jahren ständige Wechsel in der Förderpolitik unsere Kunden nachhaltig verunsichert und führte in der ganzen Branche zu enormen wirtschaftlichen Schwierigkeiten. Das ging auch an Sonnenstrom-Bauer nicht spurlos vorüber. Wir waren trotz unseres wirtschaftlichen Erfolges gezwungen, unsere Personalstärke von 40 Mitarbeitern im Jahr 2011 auf nun 18 Mitarbeitern zu reduzieren. Inzwischen denken wir wieder an Expansion“.

Mehr Informationen: www.sonnenstrom-bauer.de